Wie Pflege ich meine Extensions am besten?

Pflegeanleitung für Extensions – mit wertvollen Tipps

Jede Frau die sich schon einmal eine professionelle Haarverlängerung hat machen lassen, kennt das Gefühl von langen seidig weichen Extensions. Damit der Spaß an der Haarverlängerung aber auch lange anhält, spielt die Pflege eine wichtige Rolle. Wir zeigen dir mit wertvollen Tipps und Anleitungen wie du deine Echthaar Extensions pflegst, auf was du beim Einkauf von  Haarpflegeprodukten achten solltest und welche Haarbürsten am besten geeignet sind.

Wie Pflege ich meine Hair Extensions am besten?

Grundsätzlich empfehlen wir für die optimale Pflege einer Haarverlängerung immer drei Produkte: ein Extensions Shampoo, eine Haarspülung (Conditioner) und eine Extensionsbürste. Bevor du jedoch mit der Pflege der Haare beginnst, solltest du schon beim Einsetzen der Extensions darauf achten das du gewisse Regeln beachtest. Beispielsweise sollte man bei einer Haarverlängerung mit Tape Extensions, sein Eigenhaar mindestens drei Tage vor der Anbringung nicht waschen, damit der Klebstoff besser haften bleibt. Deshalb ist es wichtig, dass du dir immer die Gebrauchsanweisung durchliest, die sich in unserer Verpackung befindet.

Wie wasche ich meine Extensions richtig und auf welche Inhaltsstoffe sollte ich beim Kauf eines Shampoos achten?

Beim Waschen deiner Extensions solltest du darauf achten, dass du ein Extensions Shampoo benutzt, welches reich an Vitaminen und Natürlichen Inhaltsstoffen ist und keinen Alkohol beinhaltet. Zudem sollte das Shampoo keine Silikone enthalten und Sulfat frei sein, da diese aus Schwefelsäure gewonnene Salze sind. Durch das Sulfat kann deine Kopfhaut sehr trocken werden und anfangen zu kratzen. Wenn du deine Haarverlängerung wäschst solltest du diese mehr massieren statt zu rubbeln. Ein absolutes No-Go ist, die Haare kopfüber zu waschen. Dadurch belastest du deine Haarwurzeln und die Gefahr besteht, dass sich die Extensions verknoten. Bevor du deine Haare wäschst solltest du noch (wenn vorhanden) die kleinen Knötchen wegkämmen.

Unser Tipp: Nachdem du das Shampoo rausgewaschen hast, solltest du das Haar sanft ausdrücken. Damit entfernst du das Wasser aus deinen Haaren, ohne diese dabei zu schädigen oder zu verknoten.

Welcher Conditioner ist für meine Extensions gut geeignet und wie oft sollte ich diesen anwenden?

Das Extension Shampoo reinigt die Haare und die Kopfhaut. Zudem Öffnen sich durch die Reinigung die Poren deiner Haare. Dadurch können die Haare die Haarspülung besser aufnehmen. Demnach kannst du nach jedem Waschgang den Conditioner benutzen. Dadurch werden die Extensions und dein Eigenhaar schön Geschmeidig, gesund und leicht kämmbar. Auch hier solltest du darauf achten, dass die Haarspülung nicht alkoholhaltig ist und reich an wertvollen Vitaminen und Nährstoffen.

Richtige Anwendung der Haarspülung:

  1. Nimm 1 bis 2 walnussgroße Portionen und massiere diese in deine feuchten Haare ein
  2. Lass den Conditioner ca. 8 Minuten einwirken
  3. Wasche anschließend die Haarspülung mit lauwarmen Wasser raus

Unser Tipp: Solltest du keine Lust haben immer 8 Minuten zu warten, kannst du einen Leave In Conditioner benutzen. Der Vorteil ist, dass du diesen einfach im Haar drin lassen kannst.

Extensions richtig Pflegen

Quelle: Fotolia

Wie trockne ich meine Extensions am besten ab?

Hier gibt es drei Möglichkeiten:

  • Lufttrocknen

Die Extensions an der Luft trocknen zu lassen ist am schonendsten, aber auch am Zeitaufwendigsten.

  • Ein Handtuch benutzen

Auch hier gilt die Regel, sanft vorzugehen. Du solltest vermeiden die Haare kopfüber zu trocknen oder stark zu rubbeln. Am besten nimmst du ein Mikrofaser Handtuch (ein normales geht auch) und knetest Strähne für Strähne ab.

  • Einen Föhn benutzen

Du kannst auch einen Föhn benutzen, jedoch solltest du bei der Anwendung darauf achten die Temperatur von 150 Grad Celsius nicht zu überschreiten.

Wie kämme ich meine Hair Extensions richtig?

Du kannst deine Haare zwei bis drei Mal am Tag bürsten. Dabei solltest du dich von unten nach oben arbeiten. Halte unten die Spitzen fest und kämme diese von oben nach unten. Anschließend die Längen und zum Schluss den Ansatz. Denk daran immer die Haare in die Hand zu nehmen. Dadurch schonst du deine Haarwurzeln und vermeidest unnötige Strapazen. Solltest du stark gelockte oder gewellte Extensions tragen, kannst du entweder mit deinen Fingern durch dein Haar gehen oder du benutzt einen Dauerwellkamm. Eine Extensionsbürste würden wir dir in diesem Fall abraten, da die Extensions – insbesondere bei stark gelockten Haaren – grausig werden können.

Was ist das besondere an einer Extensionsbürste?

Der Unterschied zwischen einer normalen Bürste und einer Extensionsbürste sind die Borsten. Diese bestehen aus einem speziell angefertigten weichen Material. Dadurch ist es möglich die Extensions und dein Eigenhaar schmerzfrei zu kämmen und vorhandene knoten zu entwirren.  Normale Bürsten hingegen (wie untern im Bild) haben meist abgehende Kunststoffnoppen die mit scharfkantigen Graten versehen sind.

Extensionsbürste

 

Die Nutzung solcher Bürsten kann dazu führen, dass deine Extensions daran hängenbleiben und du dabei dein Eigenhaar herausreißt. Das ist zum einen sehr unangenehm und zum anderen schädlich. Deshalb solltest du beim Kauf einer Extensionsbürste immer darauf achten, dass diese am oberen Ende keine kleinen Kugeln haben und die Borsten weich sind.

Unser Tipp: Solltest du Haare haben die sich oft verknoten, empfehlen wir dir den Tangle Teezer. Diese Haarbürste ist darauf spezialisiert knoten zu entwirren. Außerdem kannst du diese Bürste auch während dem Duschen benutzen.

Styling der Extensions

Qualitativ hochwertige Echthaar Extensions können immer gestylt oder mit Hitze behandelt werden. Dennoch müssen auch hier einige Regeln eingehalten werden. Bei einer Haarverlängerung mit Tape In Extensions oder Bondings muss insbesondere im Bereich der Verbindungsstellen darauf geachtet werden, dass die Temperatur von maximal 180 Grad Celsius nicht überschritten wird. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich der Klebstoff löst und einzelne Haare abfallen.

Tipp: Bevor du deine Haarverlängerung mit Hitze bearbeitest, solltest du diese unbedingt mit einem Hitzeschutz einmassieren. Zudem geben wir unseren Kunden immer den Rat, nicht allzu oft mit Hitze zu arbeiten, da dies zu Spliss und abbrechen der Haare führen kann. Deshalb lautet die Grundregel: Haarverlängerung mit Hitze behandeln ist in Ordnung, aber nicht zu oft!

Was sollte ich bei der Pflege meiner Extensions unbedingt vermeiden?

Hier fassen wir nochmal für dich die 6 größten Fehler zusammen, die du bei der Pflege deiner Haare nicht begehen solltest.

  1. Verwende keine Alkoholhaltigen Haarpflege oder Styling Produkte
  2. Verwende zum Kämmen deiner Extensions keine Haarbürsten die am oberen Ende kleine Kugeln mit scharfkantigen Graten haben.
  3. Kämme deine Haare nicht im nassen Zustand
  4. Gehe niemals mit nassen Haaren schlafen, dass kann dazu führen das sich deine Haare verknoten. Du solltest immer mit trockenen Haaren schlafen gehen. Benutze dafür am besten ein Netz oder flechte dein Haar zu einem Zopf zusammen.
  5. Wasche deine Haare niemals kopfüber, auch das kann dazu führen das sich deine Haare verknoten oder verwirren. Das gleiche gilt auch für das Bürsten und Trocknen der Haare.
  6. Beim Föhnen deiner Extensions solltest du die Hitze von 150 Grad Celsius nicht überschreiten. Rubbel zudem deine Haare nicht mit einem Handtuch trocken.
0 Kommentare

Dein Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.