Flechtfrisuren richtig pflegen

Braids Pflegen

Flechtfrisuren richtig pflegen

Wir erklären Dir wie Du Deine Kunsthaar Extensions für Flechtfrisuren richtig pflegst, damit sie lange ein „Hingucker“ bleiben!

Egal ob Du kultige Flechtfrisuren mit Kunsthaar Extensions für Braids, X-Pression, Crochet Braids oder Open Braids trägst, die Pflege spielt immer eine wichtige Rolle. Wir zeigen Dir 5 einfache Tipps, mit den Du deine Flechtfrisur länger genießen kannst.

1. Wasche Deine Flechtfrisur so selten wie möglich

Eine Flechtfrisur sollte nicht mehr als ein bis zweimal in der Woche gewaschen werden. Wenn Du Deine Flechtfrisur wäschst, dann nur mit Wasser und einem milden Shampoo. Wir empfehlen unseren Kunden neben der Nutzung eines Shampoos auch immer eine Spülung zu nutzen, um so das Kunsthaar und die Kopfhaut besser zu reinigen. Dabei solltest Du das Haar keinesfalls rubbeln, auch nicht beim anschließenden Trocknen mit einem Handtuch. Gehe stets sanft und mit Bedacht mit Deiner Flechtfrisur um! Am besten machst Du einen Handtuchturban und lässt Deine Haare abtropfen ehe du sie dann, wenn möglich, Lufttrocknen lässt. Wenn es schnell gehen muss, kannst Du Deine Braids auch mit einem Föhn antrocknen, um das Trocknen Deiner Frisur zu beschleunigen.

In dem untenstehenden Video wird Dir gezeigt, wie man Braids richtig wäscht.

2. Das solltest Du beim Kämmen Deiner Open Braids beachten!

Bei losen Kunsthaar Braids solltest Du darauf achten, sie immer zuerst an den Spitzen und dann langsam Stück für Stück nach oben durchzukämmen, um Verknotungen oder gar Verfilzungen zu vermeiden. Oftmals ist es hilfreich das Haar vor dem Kämmen etwas mit Wasser anzufeuchten oder wenn nötig auch etwas Weichspüler auf die Spitzen Deiner Kunsthaare zu geben.

3. Tauche die Zopfenden in heißes Wasser ein

Damit Deine geflochtenen Zöpfe nach all der Arbeit nicht wieder aufgehen, solltest Du die Zopfenden für ein paar Minuten in sehr heißes Wasser eintauchen, um sie zu versiegeln. Anschließend trocknest Du die Spitzen schonend mit einem trockenen Handtuch ab.

4. Das solltest Du beim Schlafen gehen mit Deiner Flechtfrisur beachten

Anfangs bereitet die straffe Flechtfrisur manchen Menschen Schlafprobleme, weil die gereizte Kopfhaut sich erst wieder beruhigen muss und die straff geflochtenen Zöpfe anfangs drücken und hart sein können. Das ist ganz normal und gibt sich in der Regel nach kurzer Zeit wieder.

Unser Tipp: Wer möchte, kann seine Zöpfe auch einfach mal waschen, dann werden sie weicher, anschmiegsamer und angenehmer. Um Deine Zöpfe zu schonen, solltest Du Deine Haare zum Schlafen zusammenbinden und mit einem Kopftuch aus Satin schlafen, welches Deine Frisur und vor allem Deine empfindlichen Haarspitzen der Eigenhaare schützt und vor dem Austrocknen bewahrt.

5. Benutze die Kopfbedeckung, nicht nur beim Schlafen

Durch Flechtfrisuren wie Braids, kommt angenehme Luft an die Kopfhaut, doch leider auch leichter Staub und Schmutz. Deshalb empfehlen wir nicht nur beim Schlafen eine Kopfbedeckung zu nutzen, sondern auch beim Putzen oder Kochen, damit Du Deine Haare nicht jeden Tag waschen musst. Wer zu einer trockenen und juckenden Kopfhaut neigt, kann die Beschwerden mit Haarwasser oder Öl lindern. Die dazu passenden Haarpflegeprodukte findest du hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.